Material:

  • Gewindestange 1m 3mm (am besten Edelstahl)
  • Aluminiumrohr 1m 6mm
  • 10 x weiße Untersetzer 14cm
  • 1 x weißer Untersetzer 18cm
  • 9 x M3 Muttern mit Unterlegscheiben
  • 17,5cm PVC Rohr 5cm Durchmesser

Alle Einzelteile

 

Als erstes habe ich das Alurohr geschnitten. Es dient als Abstandshalter zwischen den einzelnen Untersetzern. Zwischen den kleinen Untersetzern habe ich den Abstand immer 1,8cm gemacht. Zwischen dem letzten kleinem und dem großen Untersetzer habe ich 2,5cm verwendet.

Aluminiumrohr in der notwendigen Stückelung

 

Da es doch recht viele Stückchen sind die keine großen Unterschiede aufweisen dürfen, habe ich mir dazu eine kleine Sägehilfe gebaut.

Sägeschablone

 

Man braucht 27 kleine Stückchen und 3 größere. Außerdem braucht man für den Abstand zwischen großem Deckel und Befestigung noch 3 Stücke mit je 6,8cm.

Danach habe ich die Gewindestange in 3 x 30cm geschnitten. Den Rest könnte man z.B. zur späteren Befestigung benutzen. Am unteren Ende habe ich 2cm mit Klebeband abgeklebt und die unteren Muttern mit Unterlegscheiben drauf geschraubt. So bekommt man später immer den gleichen Abstand.

Gewindestangen

 

Dann habe ich mir eine Bohrschablone angefertigt, um später alle Untersetzer exakt gleich zu haben. Ausgangspunkt für die Schablone waren die Vertiefungen, die in jedem dieser Untersetzer ist (Ich habe mir einfach 3 dieser Vertiefungen rausgesucht, die ein gleichseitiges Dreieck bilden.). Anschließend haben ich noch in die Mitte der Schablone mit einem Lochschneider ein Loch gebohrt (Durchmesser 5cm), für das PVC Rohr was nachher in der Mitte Platz haben soll. In dem Rohr werden die Sensoren untergebraucht. Das Rohr ist oben und unten offen, so das genug Luft zirkulieren kann.

Bohrschablone

 

Mit der Schablone kann man jetzt alle kleinen Untersetzer bohren (3 kleine Löcher und das große in der Mitte). In den großen Untersetzer dürfen aber nur die 3 kleinen Löcher gebohrt werden, sonst bekommen die Sensoren später nasse Füße 😉

Kleine Untersetzer mit allen Löchern

Großer Untersetzer ohne Loch in der Mitte

 

Ist alles soweit vorbereitet, geht es ans schleifen. Alle Teile sollten kurz angeschliffen und der Grad entfernt werden, damit der Zusammenbau später ohne Verletzungen vonstatten geht. Für den Zusammenbau kann man wieder die Bohrschablone benutzen und dort die Gewindestangen mit der abgeklebten Seite einsetzen(Ich habe die Gewindestangen provisorisch von unten mit der Bohrschablone verschraubt, dann ist es später ganz sicher grade).

Bohrschablone mit Gewindestangen

Erster Untersetzer

Die Hälfte ist geschafft

Fast Ferti

Großer Untersetzer

Abschließend kommt noch der große Untersetzer drauf.

Auf den letzten Untersetzer kommen dann erstmal wieder Unterlegscheiben und Muttern danach die großen Abstandshalter dann wieder eine Unterlegscheibe und darauf dann die Holzplatte an der man das ganze befestigen will. Dazu habe ich 0,9mm Siebdruckplatte benutzt und diese gestrichen. Man könnte auch jedes andere Holz nutzen, nur ist die Siebdruckplatte schon von Haus aus nicht so empfindlich gegenüber Wasser. Oben drauf dann noch eine Unterlegscheibe und eine Mutter. Schiebt man jetzt noch das PVC Rohr von unten rein ist der Schutz einsatzbereit 🙂